Stolpersteine und Bremsklötze auf dem Weg zu eGovernment
Die Talkrunde von Wirtschaft und Politik zur Bewertung des neuen eGovernment-Gesetzes

Sehr geehrte Damen und Herren,
wir laden Sie herzlich zu unserer Veranstaltung „eGovernment reloaded“ am 11. April 2013 nach Köln ein:
Donnerstag, 11. April 2013 von 16:30 Uhr bis ca. 21:00 Uhr
Kanzlei Rödl & Partner, Kranhaus 1, Im Zollhafen 18, 50678 Köln (Rheinauhafen)

Alle wünschen sich einfache, nutzerfreundliche und effiziente elektronische Verwaltungs-dienste. Die einen wollen sie anbieten, die anderen wollen sie nutzen. Das Ganze möglichst bald und nicht erst in mehreren Jahren.
Damit das auch alles so kommt wie es gewünscht und notwendig ist, soll das eGovernment-Gesetz noch im Jahr 2013 in Kraft treten. Aber einigen sich Bundesregierung und Bundesrat in dieser Legislaturperiode überhaupt noch? Vieles ist in der Diskussion, zum Teil umstritten:

  • Berücksichtigen die elektronischen Verfahren die Bedürfnisse der Nutzer?
  • Sind die Auswirkungen auf die Haushalte der Kommunen kalkulierbar?
  • Welchen Nutzen bewirkt der flächendeckende Einsatz von nPA und De-Mail wirklich?
  • Wo bleiben die Anwendungen?
  • Und überhaupt: Lässt sich eGovernment eigentlich per Gesetz verordnen, wenn das notwendige Bewusstsein fehlt?

Viele Fragen also, viele Zweifel. Viele Chancen aber auch viele Perspektiven.
Grund genug für die European Society for eGovernment e.V. ein moderiertes Fachge-spräch unter Experten aus Politik, Wissenschaft, Verwaltung und Wirtschaft anzubieten und so Licht – Transparenz – ins Dunkel zu bringen.
Durch den Abend führt uns Guido Gehrt vom Behördenspiegel. Mit einem gemeinsamen Networking und „kulinarischer Begleitung“ lassen wir den Abend ausklingen.
Aktuell können Sie sich zu diesem Thema unter http://www.egov-europe.de/?p=1704 infor-mieren und im Vorfeld bereits aktiv an der Diskussion teilnehmen unter http://www.facebook.com/groups/239005502901015/.
Wir freuen uns auf Ihre Teilnahme und bitten um Ihre Anmeldung bis zum 08. April 2013 unter http://de.amiando.com/ESG_eGovernment.html. Der kleine Kostenbeitrag in Höhe von 45,- Euro pro Person ist mit der Anmeldung zu entrichten.
Eine detaillierte Anfahrtsskizze zum Veranstaltungsort mit Parkmöglichkeiten finden Sie unter http://www.roedl.de/uploads/tx_nxroedlas/Anfahrt_D_Koeln.pdf?1362147701914.
Willy Landsberg
Vorsitzender European Society for eGovernment e.V.

Download: Programm

Empfehlen/Bookmark
 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Bitte die Buchstaben des captcha Bildes im Eingabefeld eintippen

Please type the characters of this captcha image in the input box


*